Donnerstag, 27. Juli 2017

Wohlfühloase



Lange haben wir überlegt, wie wir den Terrassenboden auf der Südseite des kleinen gelben Hauses gestalten. Und da wir gute Erfahrungen mit unbehandeltem Lärchenholz bei unserer zweiten Terrasse (Westseite) gemacht haben, stand es dann fest, dass wir uns wieder für Holz entscheiden. Und meine zwei geschickten Männer haben ein Wochenende lang fleißig gewerkelt. Die Zwischenräume haben wir mit rundem Kies ausgefüllt. Auch der Wunsch einer Solardusche konnte realisiert werden.
 Wir genießen unser neugewonnene Wohlfühloase im Freien sehr  :)



Kommentare:

  1. einen schönen guten Morgen,
    sehr gemütlich sieht eure zweite Terrasse aus, ich bin auch - wenn ich die Wahl habe für Holz, wir haben
    heuer unseren neuen Gartenzaun auch mit Lärchenholz gemacht,
    hab noch einen sonnigen Tag (sie soll ja heute wieder kommen - die Sonne)
    und liebe Grüße
    Hermine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hermine, ja Holz war eine gute Entscheidung. Da sich diese Seite des Hauses sehr schnell aufheizt, wäre ein Steinboden im Sommer unerträglich heiß geworden. Die Lärchendielen hingegen bekommen eine angenehme Temperatur.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  2. Liebe Petra,
    die neue Terrasse ist sehr schön geworden. Das Ihr Euch dort wohlfühlt ist voraus zu sehen!
    Da kann ich Euch nur viel Spass bei der Erholung wünschen!
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Martina,... wir genießen es in vollen Zügen :)
      Auch die Solardusche wird fleißig genutzt.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  3. Liebe Petra,
    was für eine wunderbare Wohlfühloase,
    da könnte ich es mir auch von Herzen gut gehen lassen!
    Toll, was die Männer da hinbekommen haben mit deiner Hilfe unterstützt!
    Kompliment und guten gemeinsamen Genuss!!!
    Schönes Auftanken!
    Herzliche Grüße schickt die Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, bei der Terrasse habe ich nicht wirklich viel mitgeholfen, dass ist das Wek meines Mannes und Sohnes... und darüber bin ich sehr happy :) Ich genieße es sehr, auf der neuen Lounge zu liegen... Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  4. Liebe Petra, wir sind auch gerade dabei, über eine neue Terrasse nachzudenken und sind immer wieder für und dann wieder gegen Holz. Wenn es nass wird, ist es glitschig .... aber andererseits ist es in der Sonne viel angenehmer als der heisse Stein ...! Ja, wir werden sehen. Bei Euch ist es in jedem Fall ganz wunderbar gelungen und sieht nach Wohlfühlrefugium aus. Viel Spa8 damit! LG sendet marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das Holz geriffelt ist, dann ist es nicht rutschiger wie Stein und es trocknet sehr schnell. Ich hatte lange Bedenken wegen Holzsplitter. Aber die bilden sich nur leicht, wenn man zb. das Holz mit einem Kärcher abwäscht. Ich reinige unseren Terassenboden nur mit einem Besen, sowohl im trockenen als im nassen Zustand.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen
  5. Liebe Petra,
    bin rein zufällig bei dir gelandet und war gleich sehr angetan. Den Spruch von Yann Artus Bertrand (Was die Erde braucht...) habe ich mir gleich mitgenommen. Er ist wunderbar und soooo treffend!
    Euere 2. Terrasse gefällt mir auch sehr, und erst die Dusche....Das ist so etwas, dass ich mir auch schon lange wünsche...Habt recht viel Freude mit Eurer neuen Wohlfühlecke!!!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen, liebe Heidi :)
      Ja ich finde diesen Spruch auch so treffend und bin ein großer Fan von Yann Artus Bertrand...der die Erde wunderbar in verschiedenen Zeitabständen, und somit ihre Veränderungen, filmt und fotografiert.
      Liebe Grüße, Petra

      Löschen