Mittwoch, 19. Juli 2017

Ferkelkraut- Wiese statt Rasen

In unserer Wiese blüht seit einiger Zeit das Ferkelkraut. Warum der Korbblütler diesen Namen trägt? Vielleicht weil es Schweine gerne fressen, oder es liegt daran, dass seine Blätter leicht borstig behaart sind. Auf jedenfall sieht es in der Wiese sehr hübsch aus und es ist eine ausgezeichnete Bienenweide.
Als wir unseren Garten vor circa 11 jahren anlegten, hatten wir einen Rasen. Aber allmählich ist aus dem satten, grünen Rasen eine bunte, vielfältige Wiese geworden...und das ist gut so!
Ja, die Geschmäcker  sind verschieden. Aber ich wollte keine Unkrautvernichtungsmittel und Rasendünger verwenden. Dafür wachsen und blühen jetzt viele verschiedene Blumen und Wildkräuter (Spitzwegerich, Schafgarbe, Gundelrebe, Braunelle, Margerite,...) und wir müssen weniger mähen.


Seid mir lieb gegrüßt, Petra

Kommentare:

  1. liebe Petra
    ich find das immer so schön hier werden dieses Jahr auch mehr geachtet dass es mehr solche Blumen blühen statt nur grünen Rasen das ist doch schon mal was gerade für unsere Insekten und Bienenvölker um sich zu vermehren und es sieht doch viel schöner aus.
    Ich wünsche dir eine schönen Sommertag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. herrlich schön, ich mag solche Blütenwiesen so gern und sie bieten den Insekten, vor allem den Bienen ein großes Betätigungsfeld,
    LG susa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Petra,
    ich finde das klasse! Bei uns dürfen solche Kräuter auch wachsen, die Bienen und Hummeln freut es sehr!
    Hab einen schönen Tag mit vielen Glücksmomenten!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Petra,
    da komme ich doch gerne mal auf einen Gegenbesuch. Hier gefällt es mir, ich folge Dir gerne. Ferkelkraut, jetzt weiß ich endlich, was da viele Jahre sehr üppig bei uns im Rasen geblüht hat. Es nahm dann derart überhand, das ich es ausstechen musste. Aber schön blühen tut es.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag bunte Wiesen total. Leider ist unsere Rasenfläche zu schattig und zu lehmhaltig...:-(. Dir noch einen wunderbaren Sommer. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Petra,
    es ist natürlich Ansichtssache, ob man eine kurzen Rasen oder eine Blumenwiese bevorzugt.
    Ich liebe von Kindheit an die Wiese mit den Blümchen viel mehr, als den eintönigen Rasen. Ich weiß noch, dass sich immer alle Nachbarn bei meinem Vater beschwert haben, weil er nichts gegen Löwenzahn und Co tut und auch immer alles ein wenig höher wachsen lässt. Aber ich finde es nicht nur fürs Auge schöner, sondern auch für unsere kleinen Mitbewohner im Garten (Bienen, Käfer, etc.)
    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen